Raffiniertes Rot in Rohkost – veganer Rotkrautsalat

Veganer Rotkrautsalat

Servus! Schön, dass du bei mir dabei bist. Danke für deine wertvolle Zeit. Ich hoffe, dir geht es gut und du bist gesund, wo gerade auch immer auf dieser Welt. =) Mein Hochbeet wird schön langsam abgeerntet und dabei habe ich dieses Mal einen meiner Rotkrautköpfe mit in meine Küche genommen. Da viele in der kalten Jahreszeit lieber ein warmes Gericht haben, bin ich doppelt im Einsatz gewesen. Heute kommt einmal ein raffiniertes Rot in Rohkost – veganer Rotkrautsalat. Bist du im Herbst / Winter trotzdem rohköstlich unterwegs? Dann passt dies perfekt! Oder liebst du, so wie ich, eher ein wärmendes Süppchen? Lass dich von beidem überraschen. Beides hat seine Vorteile.

Veganer Rotkrautsalat - raffiniertes Rot in Rohkost
Springe zu Rezept

Bei meinem letzten Blogpost habe ich dir versprochen, etwas über „Keto“ zu schreiben, weil ich in diesem Rezept die Keto Krackers oder Chips von SMART BREAD dazureiche und das Brot, welches ich in der vergangenen Woche verlosen durfte, ebenfalls ein Keto Brot ist.

Was ist Keto?
Raffinierte Rohkost - Rotkrautsalat

Die ketogene Ernährungsweise oder ketogene Diät beinhaltet eine fettreiche und kohlenhydratreduzierte Ernährung. Dabei sieht die Nährstoffzusammensetzung einen Fettanteil von 55 bis 70 %, einen Eiweißanteil von 25 bis 35 % und einen Kohlenhydratanteil von maximal 5 % vor. Das ist schon was ganz anderes und ziemlich schwer längerfristig durchzustehen, wenn du die ganzen Tierprodukte nicht essen möchtest. Es erfordert somit große Disziplin von dir, denn schon bei geringen kulinarischen Ausrutschern, ist die Effektivität stark reduziert. Dein Körper soll unter dieser Speisenauswahl die Kohlenhydrate, respektive den Zucker, zur Energiegewinnung durch das Fett ersetzen. Das Fett ist ja bekanntlich erst dann für die Energiegewinnung im Körper bereit, wenn der Zucker aufgebraucht ist. Beim Fettstoffwechsel, der mit der ketogenen Ernährungsform umgestellt wird, gelangt dein Körper in die sogenannte „Ketose“. Deine Leber muss Fettsäuren in „Ketonkörper“ umwandeln. Die Ketonkörper Acetoacetat (AcAc) und Hydroxybutyrat (3HB) sind dann deine Energielieferanten.

Raffiniertes Rot in Rohkost

Durch diese Art der Nahrung soll eine Gewichtsabnahme leicht von statten gehen. Ich muss gestehen, ich habe das selbst noch nicht probiert, möchte natürlich in meinem momentanen Zustand auch gar keine Kilos verlieren! =) Und das obwohl wir an der Flexyfit Sportsacademy unterrichten, dass diese Ernährungsform von BodybuilderInnen, Kraft- und Fitness-SportlerInnen oft gern gehalten wird, denn diese sehen Körperfett bekanntlich als Feinde an. Zurückzuführen ist diese ketogene Diät auf Dr. Robert Atkins, ein US-amerikanischer Kardiologe, der sich hauptsächlich den Ernährungswissenschaften widmete. Welche Mythen sich nun auch immer um ihn und seinen Tod ranken, er hat sicherlich vielen Tausenden Menschen beim Abnehmen geholfen.

Quelle: https://www.sportausbildung.com

Raffiniertes Rot in Rohkost

Raffinierte rote Rohkost

Raffinierter veganer Rotkrautsalat

takecarekomplementaer
Vorbereitungszeit 12 Stdn.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Salat
Land & Region Österreich
Portionen 4

Equipment

  • 1 große Schüssel
  • Krautschaber

Zutaten
  

  • 1 kg Bio-Rotkraut gewaschen, geschabt
  • 1/4 EL Salz
  • 3 EL vegane Mayonnaise
  • 2 TL Feigensenf optional anderer körniger Senf
  • 1 Zehe Bio-Knoblauch gepresst
  • ½ Becher veganes Mandeljoghurt
  • 100 ml Granatapfelessig optional anderer Essig
  • 1 Hand voll Bio-Physalis / Andenbeere gewaschen
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Pkg Keto Kracker Paleo von SMART BREAD

Dekoration

  • 4 Blättchen Minze

Anleitungen
 

  • Das vom Strunk befreite und geschabte Rotkraut in eine große Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Kräftig mit den Händen durchkneten, bis Saft austritt.
  • Kurz rasten lassen.

Für die vegane Mayonnaise

  • Vegane Mayonnaise, Senf, Knoblauch und veganes Mandeljoghurt gut verrühren und mit dem Granatapfelessig glatt rühren.
  • Das Ganze über den Rotkrautsalat gießen und vorsichtig vermengen.
  • Mit Pfeffer abschmecken.
  • Ein bisserl ziehen lassen, am besten über Nacht kühl stellen.
  • Vor dem Servieren die Physalis vorsichtig unterheben.
  • Mit Physalis und Minze dekorieren und mit Keto Slices von SMART BREAD servieren.
Keyword getreidefrei, Herbstgericht, vegan
Raffinierte rote Rohkost

Vielleicht ist dieses raffinierte Rot in Rohkost ja bereits deine erste Wahl für dein Dinner im nahenden Weihnachtsspektakel? Was meinst du? Oder bist du eher ein Fan von Weißkraut in Salatform? Dann habe ich das passende Rezept schon im Jahr 2019 gepostet. Wenn du dort nochmals reinschauen willst, dann klick hier: Curry-Krautsalat mit Nüssen und Äpfeln! Ein perfekter Starter für dein Weihnachstsmenü Ob Rot, ob Weiß, beide Krautarten geben dir gute Vitamine und Spurenelemente und halten dich über den Winter fit und gesund. Sie sind auf alle Fälle ein Vitamin-Booster für dich. Außerdem bist du erneut mit einem clean-eating und zero waste Rezept versorgt, damit es auch deiner Umwelt gut geht. =)

Gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Deine

M A R T I N A

2 Kommentare zu „Raffiniertes Rot in Rohkost – veganer Rotkrautsalat

Kommentar verfassen