#10 Vollmond-Fastentag

Vollmond-Fastentag

Servus! Du bist wieder dabei – danke für deine Zeit. Ich hoffe, du bist wohlauf, wo auch immer du gerade in der Welt bist. Eigentlich müsste ja heute überall der #10 Vollmond-Fastentag sein!! =) Aber mir ist klar, dass Verzicht, Enthaltsamkeit und Entbehrung nicht gerade „in“ ist. Wie wir tagtäglich sehen beziehungsweise lesen können, ist es viel mehr angesagt, andere Menschen die Schuld zuzuschieben. Andere zu beschuldigen, an der Klimakrise, an der Coronakrise und sonstigen Krisen die Schuld zu haben, ist viel einfacher und bringt dich, wie das Beispiel Gretl aus Schweden zeigt, in alle Medien …

Ich werde daher meinen heutigen Vollmond-Fastenblogpost kurz und knackig halten. Natürlich möchte ich all jene motivieren, die sich ein wenig zurücknehmen an diesem speziellen Tag und sich und ihrer Umwelt damit etwas Gutes tun. Ebenso möchte ich all jene, die sich diese Vollmond-Fastentage als Ziel vorgenommen haben, auch weiterhin daran erinnern und bestärken, etwas Gutes für sich und ihre Umwelt zu tun. Und dann kommen noch zum Schluss diejenigen, die einfach mitlesen und denken, wow, ist das gut, denn es gibt Menschen, die sich selbst und unserer Umwelt etwas Gutes tun. =) Für euch alle, ganz speziell für dich, möchte ich diese Vollmondenergie nutzen.

Der wunderbare Oktober und der #10 Vollmond-Fastentag

Vollmond-Fastentag-Oktober

Mir ist klar, dass gerade im Herbst die Erntezeit ist und der Gabentisch sich füllt, wie sonst nie im Jahr. Aber gerade diese Zeit, wenn es draußen schon früher dunkel und kühl wird, ist doch genial geeignet, um ein bisserl bei sich selbst einzukehren. Dann kannst du schauen, was war gut, was kann ich noch besser machen? Und da kommt mir doch gleich der gestrige sehr kritische Fernsehabend auf ARTE ins Gedächtnis. Vielleicht hast du die Dokumentationen über den ganzen Klima-Wahnsinn gesehen? Da spielen aber unsere lieben FFF (Fridays =) auch eine große Rolle. 😛 Auf der Straße eine Änderung herbeischreien wird absolut nicht reichen. Es wird nur gehen, wenn jede/r ein Stück dazu beiträgt. Meine Ideen kennst du ja bereits seit mehr als drei Jahren hier auf meinem Blog.

Heute möchte ich nochmals auf das Thema „Wasser“ kommen. Ich habe schon viel darüber geschrieben. Vor allem, wie es dir bei deinem Vollmond-Fastentag zur wahren Gesundheit verhilft. Die andere Seite des Wassers ist eine, die mich gestern im TV wieder stink wütend gemacht hat: das Abfüllen von Grund- und Mineralwasser in Plastikflaschen von großen, namhaften Firmen. Unter dem aussagekräftigen Titel: „Auf dem Trockenen – Wie Großkonzerne unsere Wasserresourcen ausbeuten“ steht Nestlè, Danone aber ebenso Coca Cola in einem sehr dunklen Licht, mit unserem Menschenrecht auf Wasser, wahnwitzige Profite in Plastik zu erzielen. Und da kommen die FFF ganz groß ins Spiel!! Wenn du zulässt, dass Wasser eine Ware wird, dann lässt du auch zu, dass Leben eine Ware wird! Daher ist der Kampf ums Wasser bereits voll im Gang. Leider!

Wasser – ein Waschmittel, ein Genussmittel, ein Heilmittel

Wasser als Heilmittel: 13 Mal Schönheit von innen – Wasser fasten & heilen lies nochmals nach und mach beim nächsten Vollmond-Fastentag einfach mit, denn Wasser ist ein kostbares Gut und soll für alle auf dieser Welt kostenlos zur Verfügung stehen.

Vollmond-Fastentag

Für mich waren die gestrigen Informationen erneut wichtig, weil ich bestimmt noch mehr gegen Wasserverschwendung machen kann. Ich selbst stehe nach meinen Sportkursen natürlich gerne unter der heißen Dusche und genieße diesen Luxus. Beim Abwaschen mit der Hand, lass ich oft das Wasser ziemlich lange rinnen. All das möchte ich nun noch gewissenhafter und achtsamer meiner Umwelt zu liebe beleuchten und verändern.

Wenn ich im Sport Wasser trinke, dann nur aus meiner Glasflasche, die ich zu Hause aus der Leitung gefüllt habe. Mir fällt nicht im Traum ein, eine Plastikflasche mit Wasser zu kaufen. Dir etwa? Mir fällt aber auch nicht ein, ein „G’süferl“, sprich eine zuckerhaltige Limonade aus der Plastikflasche zu konsumieren. Dir etwa? Wenn ich unterwegs bin, dann nehme ich immer meine Glasflasche mit ins Auto. In meiner Handtasche ist sie ebenfalls dabei, sodass ich nicht in Versuchung komme, abgefülltes Wasser in Plastik zu kaufen. Damit alleine wird der Wahnsinn aber nicht aufhören, denn diese Firmen oben, verkaufen eine riesengroße Palette an anderen Produkten. Und da bist du nun gefragt. Schau bei deinem Einkauf immer auf die Verpackung und den Hersteller. Lege die Produkte von Nestlè, Danone und Coca Cola bitte wieder zurück in das Regal. Zeig mit jedem Cent, den du ausgibst, für welche Welt du dich entscheidest. Ich schaffe das, du sicherlich auch! =)

#10 Vollmond-Fastentag und die Doku dazu auf ARTE

Du hast die Dokumentation verpasst? Hier ist der Link dazu: https://www.arte.tv/de/videos/099777-000-A/auf-dem-trockenen/

Wie machst du das mit deinem Wasserhaushalt? Wo bist du bereits auf dem klimafreundlichen Weg unterwegs? Schreib mir doch in die Kommentare, was dein Tipp ist, wie wir gemeinsam das kostbare Gut Wasser schützen und die Verschwendung abwehren können.

Für den heutigen #10 Vollmond-Fastentag viel Energie. Und für deine nächsten und die beiden letzten Vollmond-Fastentagen kommen hier noch die Termine: Sei dabei – sei nachhaltig!

Freitag, 19. November 2021 und Sonntag, 19. Dezember 2021.

Einen nachhaltigen Gruß von mir an dich,

M A R T I N A

Kommentar verfassen