Loslassen und Neuanfang in der Corona-Krise – #11 Vollmond-Fastentag

Loslassen und Neuanfang in der Corona-Krise

Servus! Schön, dass du wieder mitliest und dir in diesen schwierigen Zeiten auch außerhalb der bezahlten Mainstream-Medien Informationen holst. Heute schreibe ich über den #11 Vollmond-Fastentag, der ganz unter dem Motto steht: Loslassen und Neuanfang in der Corona-Krise. Krisen im Allgemeinen sind bekannt dafür, dass sie perfekt als Chance genützt werden können, wenn du die Chance darin siehst. Ich brauche Veränderung, daher werde ich diese Chance nützen.

Vollmond-Fastentag

Wenn ich dich schon einige Zeit lang begleiten durfte, dann kennst du meine Vollmond-Fasten-Blogreihe bereits. In diesen Beiträgen reflektiere ich immer sehr kritisch das Mainstream-Gedankengut. So auch heute. Seit vier Tagen sitze ich nun als völlig gesunder Mensch in einem Lockdown für „Ungeimpfte“ in meinem Zuhause. Wir Gesunde werden für einige Zeit vom sozialen Leben weggesperrt. Ich bin geschockt, wie weit es in dieser Pandemie gekommen ist.

Loslassen und Neuanfang in der Corona-Krise

Aus diesem Grunde möchte ich nicht abwarten, was oder wer fremd mein Leben weiterbestimmt. Ich möchte selbstbestimmt meinen Lebensweg ausrichten und beschreiten können. Daher richte ich folgende Zeilen an den Sportminister Werner Kogler, den Gesundheitsminister Dr. Wolfgang Mückstein und an diverse Mainstream-Medien und schließe mich unserem 3fach Olympioniken Felix Gottwald an:

Loslassen und Neuanfang

Sehr geehrte Herrn Minister, sehr geehrte MedienvertreterInnen!

Aufgrund der momentanen Situation in Österreich und dem damit verbundenen Lockdown für Gesunde, werde ich als salutogenetisch orientierte Fitness- und Sport-, sowie Aerobic-Trainerin meine präventiven Sporteinheiten beenden. Ich möchte damit ein Zeichen setzen, dass ich mit meiner Gesundheit, meiner Kraft und Energie ein krankes System, wie es momentan vorherrscht, nicht weiter unterstützen werde.

In den vergangenen 22 Jahren meiner Trainerinnentätigkeit habe ich rund 80.000 Menschen in Österreich in Echtzeit bewegt. Wir haben gemeinsam geschwitzt, trainiert und wunderbar bewegte Stunden erlebt. Gemeinsam sind wir stärker geworden, gemeinsam sind wir gesünder geworden. Ob das nun mein Kinderturnen von den 3 bis 5-Jährigen war, bis hin zu SchülerInnen in den verschiedensten Schulen oder Studierende bis hin zur Seniorenfitness. Ich habe immer und überall die Turnsäle gefüllt und begeisterte TeilnehmerInnen erlebt.

Jemanden wegen eines nichtvorhandenen Impfstatus aus diesem, meinem Gesundheitsprogramm auszusperren, kann ich weder moralisch, noch logisch nachvollziehen. Ich bin und war immer für alle da und das mit voller Energie und hundertprozentigem Einsatz. Solange in unserer Gesellschaft das Krankhafte im Vordergrund steht und in der größten Gesundheitskrise Österreichs kein Platz für sportliche Prävention für alle ist, möchte ich kein Teil dieser Gesellschaft sein. Meine Kurse werden eventuell von anderen TrainerInnen übernommen oder sie fallen aus. Es liegt nicht an mir. Sie können und müssen daran etwas ändern. Jetzt!

Ich möchte stolz auf meine Sporthauptstadt Graz sein, die diesen Namen momentan ganz und gar nicht verdient. Ich will, so wie Felix Gottwald, stolz auf mein Land Österreich sein, das allen Menschen die Gelegenheit gibt, selbst für ihre Gesundheit zu sorgen, indem sie ein wöchentliches Training bei mir (und anderen) absolvieren können. Chancengleichheit für alle und Zusammenhalt, der vor allem im Sport perfekt trainiert werden kann, sollte doch gerade jetzt unsere Devise sein. Teamgeist, der uns gemeinsam stark macht. Wenn das wieder Ihre oberste Priorität ist, bin ich gerne erneut an vorderster Front. Bis dahin werde ich mein nahes Umfeld und mich selbst gesund erhalten und so meinen Beitrag für Österreich leisten.

Mit besorgten, aber g’sunden Grüßen

Martina Bacher

Sporttrainerin Martina Bacher

Wenn du den offenen Brief von Felix Gottwald lesen möchtest, gibt es hier die Gelegenheit dazu: https://felixgottwald.at/offener-brief-von-felix-gottwald-an-sportminister-werner-kogler/. Vergiss nicht, Felix Gottwald ist der erfolgreichste österreichische Olympiasportler. Wenn jemand über Gesundheit und Sport etwas zu sagen hat, dann ist er das. Für diesen mutigen Brief erhält er meinen tiefsten Respekt. Danke!

#11 Vollmond-Fastentag und ein Neuanfang

Du weißt aus meinen vielen Vollmond-Blogposts, dass der volle Mond heute am Himmel dir enorme Kraft gibt etwas Neues zu meistern. Daher sehe die Corona-Krise als Chance, Veränderungen herbei zu führen. Ich werde mich verändern. Jetzt! In der Krise. Meinen Lebensweg bestimme ich! Und weil ich allen zu gesunden Stunden verhelfen möchte, kannst du Unser neues Leben – wir unterstützen uns gegenseitig: kostenlose Fitness-Workouts für deine Gesundheit anklicken und mit mir online in Bewegung bleiben. Auch hier bestimmst du! „Tun ist das Zauberwort!“.

Vollmond-Kraft für dich

Du brauchst noch mehr salutogenetische Gedanken? Dann lies Resilienz!? Was bleiben lassen? Was tun? und sag mir, was du davon hältst. Ich bin auch noch in der kommenden, schwierigen Zeit für dich da. <3

Nochmals schicke ich dir einen g’sunden Gruß und wünsche uns allen einen Blick über den Tellerrand!

Deine

M A R T I N A

2 Kommentare zu „Loslassen und Neuanfang in der Corona-Krise – #11 Vollmond-Fastentag

  1. Du warst großartig! All die Jahre über hast du kein einziges Mal eine eine Stunde ausgelassen, bist für alle deine Kolleginnen und Kollegen eingesprungen, hast viele Menschen motiviert, gesund er- und gehalten! Auch ich durfte mich jahrelang bei dir fit halten! Dafür Danke ich dir so herzlich! Du wirst uns ALLEN fehlen! Ich gebe dir recht, dass du JETZT nicht mehr die Kraft aufbringen kannst und willst, diese verhetzten Gesellschaft gesund zu erhalten! Pass auf dich auf!Es kommen bestimmt wieder bessere Zeiten! Alles Liebe für dich!

    1. Liebe Mama!
      Ich danke dir so sehr für all dein Mitmachen, Mitwalken, Mitschwitzen und Mitlachen. Wir hatten immer eine so tolle Sportzeit. Du bist nach wie vor gut in Form – bleib ja so! Ich bin stolz auf dich und dankbar, dich als Mama zu haben.

      Bleib ja g’sund.

      Ich liebe dich <3
      Deine Tochter Martina

Kommentar verfassen