Parmesanchips mit Olivenkraut

Servus und Hallo! Schön, dass du bei mir wieder dabei bist. Danke für deine Zeit. Ich hoffe, es geht dir gut, wo du auch gerade auf der Welt bist. =) Der Sommer und die lauen Nächte laden noch zu gemütlichem Beisammen-Sitzen auf der Terrasse oder im Garten ein und daher habe ich heute für dich eine würzig-pikante Knabberei, die du für dich und deine Gäste herzaubern kannst. Die Parmesanchips mit Olivenkraut lassen sich im Handumdrehen herstellen. Als Fingerfood passen sie echt gut zu Rucola-Salat oder auf einen bunten Antipasti-Teller. Selbstgemacht: dann weißt du was drinnen ist.

Springe zu Rezept

Knackig, würzig – Parmesanchips mit Olivenkraut

Würzige Kracker: Parmesanchips mit Olivenkraut

Vielleicht geht es dir so wie mir und du hast ab und zu richtig Lust auf eine pikante Knabberei? Es muss für mich nicht immer Schokolade sein. 😛 Und da kann es dann schon passieren, dass ich mal zu einer Chipspackung greife. Wobei ich ebenfalls hier die alternativen Varianten bevorzuge. Chips aus Linsen oder Kichererbsen sind meine Lieblinge. Nicht vergessen darf ich aber die Tortilla-Chips aus Mais. Ich habe sie dir bei meinem Chili sin Carne als Beilage serviert. Weißt du noch? Feines für dein veganes Wochenende – Das war ein Gericht in der Challenge der veganen Woche. Heute bei meiner Eigenkreation von Chips bin ich vegetarisch unterwegs, weil Parmesan ja ein Milchprodukt ist. Natürlich punkten diese Käsechips, da sie selbstgemacht sind und du daher bestimmen kannst, was rein kommt und was nicht. Vor allem mit dem Salz kannst du bei selbstgemachten Knabbereien sparsam umgehen. Das finde ich einfach genial!

Als ich mein Bio-Olivenkraut von der Baumschule Baumgartner als neuen Bewohner für meinen Garten mitgenommen habe, wusste ich noch nicht genau, was ich daraus machen werde. Aber der Sommer und die Urlaubszeit erinnert einfach zu sehr an die italienische Küche, die wir alle lieben. So hab ich mich entschlossen, den Parmesan mit dem Olivenkraut in Kombination aufzutischen. Aber du kannst natürlich jegliches Kräutl aus deinem Garten für diese würzige Knabberei hernehmen.

Sommer-Sonne-Gartenparty: Fingerfood

Parmesanchips mit Olivenkraut

takecarekomplementaer
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Backrohr
  • 1 Backblech

Zutaten
  

  • 200 g Bio-Parmesan fein gerieben
  • 1 Handvoll Bio-Olivenkraut gewaschen, zerkleinert
  • Salz, schwarzer Pfeffer optional

Anleitungen
 

  • Backrohr auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Feingeriebenen Parmesan mit dem Olivenkraut in einer Schüssel gut vermengen.
  • Käse-Kräuter-Masse auf das Backblech streichen und wenn möglich lückenlos ausstreichen, sodass fast das gesamte Blech mit der Masse voll ist.
  • Backblech auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen, bis der Käse völlig geschmolzen ist und leicht Farbe angenommen hat beziehungsweise kross wird.
  • Backblech herausnehmen und die Käsemasse abkühlen lassen. Mit schwarzem Pfeffer, eventuell Salz würzen.
  • In einzelne Chips brechen und als Beilage servieren.
Keyword getreidefrei, vegetarisch, zuckerfrei

Die Parmesanchips verlieren durch die Hitze im Backrohr ihr Fett und werden ziemlich ölig. Daher rate ich dir, sie auf einem Küchenpapier kurz rasten zu lassen, bevor du sie servierst. Das überschüssige Fett kann damit gut aufgesogen werden und die Finger werden nicht so fettig. 🙂 Zusätzlich können die Chips gut am Tag zuvor zubereitet werden. Sie halten in einer Tupperbox mehrere Tage. Ich liebe sie noch ein wenig warm zu einem Rucola-Salat!

Sommer-Sonne-Gartenparty: Fingerfood
Parmesanchips dürfen nicht fehlen

Egal wozu du die Parmesanchips mit Olivenkraut servierst, sie sind wieder ein tolles Rezept in deiner Kategorie „clean eating“. So gehen wir gemeinsam einen gesunden und nachhaltigen Weg.

Gutes Gelingen und noch einen schönen Sommerausklang,

deine

M A R T I N A

4 Kommentare zu „Parmesanchips mit Olivenkraut

  1. Hallo, Martina,
    danke für diese Erinnnerung! Ich liebe Parmesan und hab solche Chips früher schon gemacht … aber dann irgendwie drauf vergessen. Jetzt gibt es sie demnächst wieder!
    Liebe Grüße!

    1. Hallo, Erika!
      Oh, das ist aber ein nettes Schreiben! Bitte gerne, dass ich dich durch meinen Blogpost an deine „alten“ Rezepte erinnere. Hoffe, du hast gleich mal Zeit und Lust drauf =)

      G’sunde Grüße,
      Martina

    1. Hey, Mace!
      Danke für deinen guten Tipp! Das glaube ich dir gerne, dass die Käsechips zu Caprese gut schmecken. Ist natürlich ein italienischer Klassiker …
      Lass es dir schmecken =)

      G’sunde Grüße,
      Martina

Kommentar verfassen