So schmeckt mein grüner Juli

Halli-Hallo! Schön, dass du wieder dabei bist. Ich hoffe, es geht dir gut, wo auch immer du gerade in der Welt bist. 🙂

Bist du ebenso stolze Hochbeet-BesitzerIn oder in einem der vielen „Urban gardenings“ zu Gast und kannst säen und ernten? Dann bist du, so wie ich, wahrscheinlich immer auf der Suche nach etwas Reifem für die Küche. Auf meinem Hochbeet sind nun endlich die ersten Gurken reif, die ich nicht nur als Rohkost in der Früh mit meinem Paleo-Brot von SMART BREAD esse, sondern die gesunden Schlankmacher kommen momentan in meine grünen Smoothies rein. Ich habe die letzten Tage ein bisserl herum experimentiert, zwar nicht so arg wie in einem Labor 😛 , aber frau sollte natürlich für neue Küchen-Kombis offen sein. Mein Ergebnis schmeckt leicht und fruchtig und kann perfekt als Snack ins Büro oder auf ein Picknick mitgenommen werden. Je nach dem, ob du mehr von der Gurke oder mehr von den Pfirsichen nimmst, ist dein grüner Juli entweder kaum mit Kalorien versehen, wenn die Gurke überwiegt oder halt etwas süßlicher, wenn mehr Pfirsiche enthalten sind. Du entscheidest 🙂

Was wir für 2 Portionen à 300 ml brauchen

Smoothie_0582q

  • ½ bis eine ganze Bio-Gurke, mit Schale
  • 2 bis 3 Bio-Pfirsiche, gewaschen & entsteint
  • 3 Datteln
  • 4 bis 5 Stängel Orangenminze (oder andere)
  • 100 bis 200 ml Wasser

Wie ich es mache und in 10 Minuten servierfertig bin

Datteln entkernen und in 100 ml Wasser kurz einweichen. Gurke waschen und in grobe Stücke schneiden, Pfirsiche waschen, entkernen und ebenso in große Stücke schneiden. Orangenminze waschen und zerzupfen. Alles in den Blender geben, Datteln gleich mit dem Einweichwasser eingießen und auf kleiner Stufe mixen. Dann nochmals mit ein wenig Wasser verdünnen und auf höchster Stufe alles zu einem cremigen Smoothie pürieren. Je nach deinem Geschmack kannst du Wasser zufügen oder eben beiseite lassen. Ich liebe meine grünen Smoothies in dicker Konsistenz. Dann kann ich immer noch ein bisserl beißen und habe den Kaueffekt, der mir beim Sattwerden hilft.

Mit Eiswürferl serviert an einem heißen Sommertag ist es ein wahrer Gesundheitskick. Mitgenommen in Flaschen, ist er im Büro jederzeit griffbereit.

GurkSmoo_0629h

Mein Gesundheitstipp für dich

≈ Das Sommergemüse Gurke gehört zur Familie der Kürbisgewächse und hat jetzt hier bei uns Hochsaison. Greife daher täglich zur grünen Stange, die botanisch zu den Beeren zählt.

≈ Bitte mach den Schwachsinn der EU nicht mit und kaufe Gurken in ihrer ursprünglichen, oft krummen Wachstumsart. (Die EU hat ja krumme Gurken verboten …)

≈ Gurke schälen oder nicht? Das ist hier die Frage: grundsätzlich sitzen in der Gurkenschale viele Aromen, aber ebenso die Bitterstoffe und bei konventionell angebauten Gurken natürlich die Schadstoffe, wie zum Beispiel Pestizide. Bio-Gurken verzehre bitte als Ganzes!

≈ Wenn du die Gurke schälst, dann verwende diese Schalen weiter: du kannst andere Speisen darin einwickeln. Du kannst sie heraus braten oder frittieren. Oder du kannst die gerösteten Gurkenschalen pulverisieren und als Würzmittel oder zur Deko auf dem Teller benutzen.

≈ Bitte denke immer daran, wo es möglich ist, regional, saisonal & zero waste zu sein – zu leben. <3

≈ Durch ihren hohen Wassergehalt ist sie kalorienarm mit nur 12 kcal pro 100 g in rohem Zustand.

≈ Die Gurke ist reich an Kalium (160 mg / 100 g), hat Kalzium (15 mg / 100 g), Magnesium (8 mg / 100 g) und Eisen (0,2 mg / 100 g).

≈ Die Gurke ist roh eine richtige Vitamin-Bombe und beinhaltet die Vitamine A, B1, B2, Niacin, B6, C, E, Folsäure und K.

≈ Durch ihren ausgesprochenen bis kaum bitteren Eigengeschmack, mit leicht säuerlich-süßlicher Note, ist sie perfekt geeignet für eine Kombination mit Süßlichem – in diesem Fall mit dem Pfirsich 🙂 .

≈ Gurkengerichte kennst du wahrscheinlich mit Dill gewürzt, versuch mal eine süßliche Minzeart beizufügen. Der Geschmack ist ein echt neuer „Dreh“.

Quelle: Aromagemüse – Der Weg zum perfekten Geschmack, Vierich / Vilgis.

Viel Freude beim Nachmachen.

Grüne Grüße Martina

2 Kommentare zu „So schmeckt mein grüner Juli

    1. Liebe Laura!

      Danke für deine netten Worte. Ja, die Flaschen sind echt toll und noch dazu europäischer Herkunft. Die Firma heißt SKANDEKO und produziert in Dänemark bzw. in den skandinavischen Ländern diese Flaschen. Also ein MUSS, wenn wir unsere Wirtschaft stärken wollen.

      Schau mal auf deren Homepage rein und lass die tollen Sachen auf dich wirken ….https://www.skandeko.de

      Liebe Grüße aus Graz, Martina

Kommentar verfassen