Faszien-Vortrag als BGF-Projekt in der Privatklinik der Kreuzschwestern, Graz

Vor kurzem war ich als Gastreferentin in der Privatklinik der Kreuzschwestern eingeladen und durfte in einem vollen Seminarraum – ca. 30 Personen – f├╝r 2 Stunden mein Wissen und mein Faszien-Werkzeug ­čśë den Damen aus der Pflege inklusive Pflegedienstleitung (!), der Physiotherapie und sogar der Administration weitergeben.

Ich konnte die Funktionen der Faszien,

  • das Formen,
  • das Bewegen,
  • das Kommunizieren und
  • das Versorgen,┬áerkl├Ąren,

habe mit einer Orange das Faszien-Kostüm bei Obst, das dem menschlichen Organismus  gleich zu setzen ist, veranschaulicht und die Wichtigkeit des Wassers für die Faszien hervorgehoben.

IMG_1071 (2)

Wussten Sie, dass 1 g Zucker 4 g Wasser bindet? Was sagt uns das ├╝ber unseren Zuckerkonsum und unser Trinkverhalten…

Genau: wir leben viel zu s├╝├č!! Aus diesem Grund gab es beim Vortrag ausschlie├člich Wasser zu trinken.

Ich konnte alle Damen zum Mitrollen mit dem Tennisball, dem billigsten und sehr effektiven Faszien-Werkzeug, motivieren und hatte einige erstaunte Ausrufe, was alles mit „ein bisschen“ Plantarfaszien rollen machbar ist! UND – beim n├Ąchsten Kopfschmerz zuerst rollen und dann erst Anderes einwerfen! Das wird jedoch nicht mehr n├Âtig sein.

Dem Vortrag wurde ein 4-w├Âchiges Faszientraining f├╝r alle angeschlossen und so konnte von jeder Dame, der K├╝chenkoch schnupperte auch mit, ein federndes, schwingendes, ziehendes und spezielles ├ťben absolviert werden. Die Shaolin-Formel aus dem Qi Gong wurde mit gro├čer Achtsamkeit ausgef├╝hrt und auch hier war das Erstaunen gro├č, dass dies ebenso zum Faszientraining z├Ąhlt. So ganz ohne Rollen…

Die Zeit war erfrischend, lustig und im wahrsten Sinne des Wortes spannend, nicht nur f├╝r unsere Faszien.

Ich w├╝nsche den Damen und dem Herrn noch viele spannende Erfahrungen mit dem Erlernten und hoffe, die eine oder andere in einem meiner Faszienkurse wieder zu sehen.


Ein herzliches Dankesch├Ân f├╝r Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Einladung,

schwingende Gr├╝├če

Ihre Martina

Kommentar verfassen