Oktober = Kürbiszeit, Kürbiszeit = Oktober

Hei, du! Toll, dass du hier wieder mitliest.

Heute ist bei uns in Österreich der Nationalfeiertag und da ist es quasi meine Pflicht eine Spezialität von uns Steirer*innen als g’sundes Rezept zu posten. Was wäre unsere steirische Küche ohne den Kürbis und das Kürbiskernöl? Bist du auch so ein Fan vom „schwarzen Gold“, wie dieses kostbare Pflanzenöl noch genannt wird? Vor allem auf einem Vogerlsalat ist es ein Muss!! Aus dem tieforangen Fruchtfleisch des Kürbis können zahlreiche Köstlichkeiten auf den Tisch gezaubert werden. Eine dieser Kürbis-Spezialitäten will ich dir heute ans Herz legen. Warum?

Kuebi_5988 2.jpeg

 

Ich mache das Kürbis-Gröstl fleischfrei – sprich vegetarisch, denn normalerweise ist Speck oder Rindfleisch mit drunter. Ich finde das braucht es überhaupt nicht, wenn stattdessen ein knackiges SMART BREAD Paleo Kurkuma (weizenfrei!!) als Zusatz gewählt wird. Da dieses würzig schmeckende Paleobrot mit Honig gemacht wird, ist mein Kürbis-Gröstl zwar nicht vegan, aber ein wunderbares fleischfreies Gericht und daher unbedingt zu empfehlen, wenn du dich gesund ernähren möchtest. Alle Zutaten erhältst du „unverpackt“ auf dem Markt bzw. im „Das Dekagramm“ oder „Das Gramm“ und somit habe ich dir erneut ein zero waste und clean etaing – Rezept zur Hand gegeben.

 

Mein Gesundheits-Tipp für dich 

Täglicher Fleischkonsum ist Mitauslöser für alle sogenannten Zivilisationskrankheiten, darunter Koronare-Herz-Krankheiten, Übergewicht, Diabetes mellitus, Karzinome, Gicht und vieles mehr. Reduziere daher unbedingt deinen Wurst- und Fleischkonsum auf ein Minimum von einmal pro Woche. Das ist schwer? Probier’s einfach aus, reduziere langsam und du wirst sehen, die positiven Effekte auf deinen Körper sind enorm.

 

SmartBread_5869

Was du für 2 Portionen brauchst

  • 1 kg Butternuss-Kürbis, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 3 mittlere, festkochende Erdäpfel, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 4 Scheiben SMART BREAD Paleo Kurkuma, in Würfeln geschnitten
  • 3 EL Öl
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 TL Thymian, gehackt
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma
  • Kürbiskernöl, Rosmarinzweig und Kapuzinerkressenblüten zur Garnierung

Wie ich es mache und in 30 Minuten servierfertig bin

Das Öl, ich verwende Olivenöl, in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Den gepressten Knoblauch dazugeben, kurz anrösten. Das SMART BREAD Paleo Kurkuma beimengen und nochmals kurz braten. Danach die Erdäpfel drunter heben. 5 Minuten anbraten, den Kürbis beigeben und wieder kurz rösten. Mit den Gewürzen abschmecken. Eventuell ein bisserl Wasser zugießen, Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel weitere 5 – 7 Minuten dünsten. Achtung! Immer wieder den Kürbis probieren, denn er darf nicht zerfallen und zu matschig werden.

Kuebi_5988 2

 

Auf einen Teller anrichten, mit Vogerlsalat, Rosmarinzweig und einer Blüte der Kapuzinerkresse garnieren und servieren. Probiere auch die Kapuzinerkressenblüte, der sanft nussige Geschmack rundet diese wärmende Speise perfekt ab. 🙂


Genieße den Feiertag, genieße deine Mahlzeit!

g’sunde Grüße, deine Martina